Jahresrückblick 2017

Im November 2016 trafen sich zum ersten Mal ein paar Menschen von uns, um feministische Themen zu besprechen und sich über verschiedene Aktionsformen auszutauschen. Aus diesen Treffen ist feministory Dresden entstanden, ein Stadtrundgang aus feministischer Perspektive. Letzten Winter haben wir ein Konzept erarbeitet, geforscht und diskutiert, viel gelesen und Tee getrunken. Daraus sind bisher sechs Stationen für unseren Stadtrundgang entstanden.

Nach einem Proberundgang mit bekannten Gesichtern haben wir im April 2017 unseren ersten offiziellen Rundgang im Rahmen der Kritischen Einführungstage (KRETA) der TU Dresden gehalten. Es folgten monatlich weitere Rundgänge und so können wir zum Ende des Jahres auf sieben durchgeführte feministory-Touren zurück blicken. Im Laufe der Zeit haben Menschen unsere Gruppe verlassen, andere sind mit neuen Ideen dazu gestoßen. Seit September haben wir in den Räumlichkeiten des Internationalistischen Zentrums einen neune Plenumsort gefunden..

Wir freuen uns, dass der Stadtrundgang in Dresden so viel Anklang gefunden hat und wir mit zahlreichen Menschen, gewappnet mit lila Brillen, durch Dresden laufen konnten. Dafür wollen wir uns bei euch und unseren Kooperationspartner*innen KRETA, den Aktionstagen gegen Sexismus und Homophobie der TU Dresden, e*vibes, der Rosa-Luxemburg-Stiftung, KulturAktiv und Böse&Gemein bedanken. Wir verabschieden uns in die Winterpause und freuen uns auf viele weitere Rundgänge mit neuen Stationen und eine interaktive Schnitzeljagd mit dem Frauen*bildungszentrum im nächsten Jahr.

Solidarische Glitzer-Grüße,

feministory

Advertisements

Feminist Take Over

Am 9.12.2017 sind wir beim Feminist Take Over, ein feministischer Jahresrückblick, im AZ Conni dabei. Wir werden ab 16 Uhr beim „10×5“ über unseren Rundgang berichten und später bei den Konzerten und der Afterparty rumspringen. Kommet zahlreich!

https://www.facebook.com/events/2037712379848828/

FTO-2017

Einladung zum offenem Plenum / Invitation to open plenary

Hallo miteinander,

Seit ungefähr einem Jahr existiert feministory: Eine Gruppe von Menschen, die Rundgänge durch Dresden aus (queer)feministischer Perspektive konzipiert (hat) und durchführt.

Da einige von uns weggezogen sind, suchen wir neue interessierte Menschen, die Lust haben, diesen Stadtrundgang mit uns auszubauen, neue Ideen und Stationen einzubringen, den Rundgang gemeinsam mit uns zu halten oder einfach nur zu unseren Plena zu kommen, uns bei Werbung oder sonstigen Organisatorischem zu unterstützen – oder was auch immer Euch einfällt oder interessiert, wir sind offen für neue Ideen!

Ob Du Dich schon rauf und runter mit feministischen Theorien beschäftigt hast oder noch gar nicht, ist erst einmal zweitrangig. Wenn Du magst, guck Dir doch mal unsere Website an, auf der auch unser Selbstverständnis steht und schau, ob Du es als für Dich passend empfindest ☺

Wenn Du Dich angesprochen fühlst, freuen wir uns, wenn Du zum offenen Plenum kommst

am Montag, den 16. Oktober um 19 Uhr in der Veränderbar.

All gender welcome!

Wenn Dir der Termin nicht passt, kannst Du uns gern per Email kontaktieren und wir finden einen anderen Weg, uns kennenzulernen.

Lila Grüße,

Feministory

https://feministoryblog.wordpress.com/
feministory@notraces.net

_________________________________________

Hi everyone !

Feministory exists since almost one year : we are a group of people who do walking tours through Dresden from a (queer)feminist perspective.
Now we are in search of interested and motivated people who want to contribute to these city tours, develop new stops and/or bring new ideas and impulses into feministory !
It doesn’t matter whether you consider yourself an expert on the field or not ; none of us are ! If you like you can take a look at our website and see if our ideals match with yours and that’s all that counts. ☺

We are looking forward to seeing you !

on Montag, October 16th at 7p.m. 19 Uhr in the « Veränderbar » (Görlitzer Str. 42, in the backyard)

All gender welcome!

If you can’t come on Monday you can write us an email and we will find another way to meet ☺

Purple wishes,

Feministory

feministory@notraces.net

Hey Du,

Wir sind feministory, und haben uns im Herbst 2016 als lose Gruppe von Menschen zusammengefunden. Wir wollen Feminismus sichtbarer und lauter werden lassen. Dafür haben wir einen Stadtrundgang durch Dresden konzipiert, der Orte, Ereignisse und Themen, die etwas mit Feminismus zu tun haben, vorstellt.

Feministische Positionen und Stimmen sind im öffentlichen Raum noch immer nicht ausreichend vertreten. Oft werden feministische Themen oder Errungenschaften gar mundtot gemacht oder geleugnet. Dies wollen wir ändern, indem wir im Rahmen eines feministischen Stadtrundganges durch Dresden Orte aufsuchen, die sowohl historisch als auch aktuell relevante Themen in Bezug auf Feminismus, Frauen*, Geschlechterverhältnisse, Sexualität, Lohnarbeit, Politik, etc… beinhalten. Anhand verschiedener Themenstationen wollen wir die Varietät feministischer Kämpfe, Inhalte und Persönlichkeiten aufzeigen.